Über uns

Über uns

Biebelnheim

sanft an einen der 1000 Hügel Rheinhessen gekuschelt

Bekannt aber unterschätzt so könnte man die Weinbaugemeinde mit ihren knapp 700 Einwohnern charakterisieren. Nur einen Steinwurf von der Autobahn A63 entfernt ist die Landeshauptstadt Mainz mit dem wirtschaftsstarken Rhein-Main-Gebiet in nur 20 Minuten erreichbar. Enge idyllische Gassen und zwei wichtige Durchgangsstraßen prägen das 1188 erstmals urkundlich erwähnte Dorf. Durchgereist ist man hier schon seit jeher: an die Pilger des 17. Jahrhunderts auf ihrer Wallfahrt erinnert heute das Teilstück des Jakobs-Pilgerweges. Auch der Räuberhauptmann Schinderhannes soll hier auf seinen Diebeszügen Zuflucht gesucht haben. Besonders stolz sind die Bürger auf die neuste Verkehrsanbindung: den Radweg ins benachbarte Gau-Odernheim. So ist jetzt auch ohne Auto alles erreichbar, was man zum Leben so braucht.

Neben einigen Handwerkern und Kaufleuten leben und arbeiten im Ort mehr als ein halbes Dutzend Winzer. Sie haben sich insbesondere dem Anbau von Rotweinsorten verschrieben. Aber auch die weißen Burgundersorten gedeihen auf den kalkreichen Böden der beiden Weinbergslagen Rosenberg und Pilgerstein vorzüglich. Schon alleine deshalb lohnt es sich, hier im Herzen von Rheinhessen zu leben.

Das Wappen von Biebelnheim

Das Wappen von Biebelnheim geht auf das älteste seit 1507 belegte Geschichtssiegel der Gemeinde Biebelnheim zurück. Während die Bedeutung und Herkunft der sechs „Bollen“ (Kugeln) im Wappen unbekannt ist, zeigt der Mittelschild mit dem Löwen und den weiß-blauen Rauten die Elemente des Wappens der rheinischen Pfalzgrafen aus dem Hause Wittelsbach, die von 1391 bis 1797 die Ortsherrschaft über Biebelnheim innehatten.

Ortsbürgermeisterin
Petra Bade

Sprechzeiten:
Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Rathaus
Hauptstraße 11
0 67 33 / 2 81
post@biebelnheim.info